Behördenignoranz und Armutszeugnis: Seit einem dreiviertel Jahr keine Veränderung an der Baustelle St. Jürgen Ring

Lang ist’s her. Irgendwann einmal, Anfang des letzten Jahres, wurde der vielbefahrene Radweg entlang der St. Jürgen Ringes aus Richtung Marli nach Genin unterbrochen. Wegen einer Baustelle. Weil ein Kran viel Platz benötigte, wurde der Fußweg über die Parkplätze verschwenkt und der Radweg gestrichen (Verkehrszeichen 239). Mutmaßen wir mal, dass man keinen gemeinsamen Fuß- und Radweg (Vz 240) hatte einrichten …

Weiterlesen

Wie sich der ADFC vor Scheuers Karren spannen lässt – eine kleine Polemik

Ramsauer, Dobrindt, Scheuer – in der Reihe der letzten Bundesverkehrsminister finden sich vor allem Leute, die beim Thema „Verkehr“ im Wesentlichen den Autoverkehr im Sinn hatten. Dahinter noch den Flug- und Bahnverkehr sowie noch die Binnenschifffahrt. Ganz hinten rangierten traditionell der Rad- und Fußverkehr, und das allenfalls in Form rowdyhafter Störenfriede und unbeleuchteter, rotlichtfahrender Regelbrecher. Gemeinsam mit Autokanzler_Innen wie Schröder …

Weiterlesen

Verkehrsschilder – Gefahr auf Radwegen

Viele Lübecker Radwege sind marode und schmal. Wurzelaufbrüche, Löcher oder andere Schäden machen das Radfahren oft gefährlich. Aber es gibt noch weitere Gefahrenquellen: Verkehrsschilder. Und das vor allem dann, wenn die Radwege nur handtuchschmal sind. Am 20. Dezember verunglückte ein 89 Jahre alter Radfahrer schwer, als er auf der Meierbrücke mit einem Verkehrsschild zusammenstieß. Und auch temporäre Behelsfsschilder werden in …

Weiterlesen

FFF-Fahrrademo in Lübeck

Am heutigen Freitag (25.10.) fand wieder eine Fridays-For-Future Fahrraddemo in Lübeck statt. Laut Medienberichten nahmen an die 150 Radfahrerinnen und Radfahrer daran teil. Wir leider nicht, weil wir berufsbedingt keine Zeit hatten. Trotzdem freuen wir uns riesig über diese Aktiosformen und unterstützen ihre Forderungen! Weiter so! https://www.hl-live.de/aktuell/text.php?id=133922

Weiterlesen

85-jähriger Autofahrer überfährt und tötet ein 11-jähriges Mädchen

Kisdorf /Bad Segeberg. Das Sterben im Straßenverkehr nimmt kein Ende. Auch diesmal wurde ein Kind getötet, weil ein Autofahrer beim Abbiegen nicht richtig hingechaut hat. Das Kind befuhr mit seinem Fahrrad einen in beide Richtungen freigegebenen Radweg. Den Angehörigen bekunden wir unser tiefes Beileid. https://www.ln-online.de/Lokales/Segeberg/Kisdorf-Kind-angefahren-und-toedlich-verletzt?fbclid=IwAR2Dk8QNuac-SG8RqW4IoA0Mnad1470AuYZP2mR-nbnhkTflCh66YiXlmPg

Weiterlesen

Baustelle Wallbrechstraße: Der Radverkehr wird noch immer behindert

Kinder, wie die Zeit vergeht. Vor etwa einem halben Jahr hatten wir die Verkehrsführung an der Baustelle in der Wallbrechtstr. (Höhe Seniorenresidenz Mühlentor) bemängelt. Dort wurde der Geh- / Radweg in Richtung Fahrbahn verschwenkt und mit Vz 239 zum Fußweg umgewidmet. Radfahrende dürfen seitdem schieben oder aber die Fahrbahn benutzen. Geändert hat sich nichts. Bis heute. Wer auf der Wallbrechtstraße …

Weiterlesen